Krankengeschichte (Anamnese)

Die Krankengeschichte (Anamnese) des Patienten stellt die Basis für die fachärztliche Diagnostik und Therapie dar. Im Gespräch mit dem Patienten erfährt der Arzt sowohl die akuten und chronischen Beschwerden, als auch Besonderheiten durch Vor- und Begleiterkrankungen, sowie bisherige Therapieformen mit etwaigen Nebenwirkungen und Unverträglichkeiten. Ebenso werden die wichtigsten Risikofaktoren für Herz- und Gefäßerkrankungen (Bluthochdruck, Rauchen, erhöhte Cholesterin- und Blutzuckerwerte, familiäre Herzerkrankungen) erfragt. Durch mitgebrachte Vorbefunde, Laborwerte, sowie den aktuellen Medikamentenplan erleichtert es der Patient dem Arzt, ein umfassendes Bild zu gewinnen und die richtigen Behandlungsschritte einzuleiten.

 

Körperliche Untersuchung

Durch Abhören (Auskultation), Tasten (Palpation) und Abklopfen (Perkussoion) der Brustorgane erhält der Arzt bei der Erstuntersuchung bereits wichtige Informationen über Herz und Lunge des Patienten. Auch der Kopf, der Hals, die Bauchorgane sowie Arme und Beine werden in eine ausführliche Untersuchung einbezogen. Bei Folgeuntersuchungen kann der Arzt Schwerpunkte setzen, wobei das Messen von Blutdruck und Puls ein obligater Untersuchungsbestandteil sind.

 


Bildnachweis: © DRF Luftrettung / Helfen Sie Leben zu retten!
drf-luftrettung.de

Herz-Notfall:

Wir sind rund um die Uhr für Sie da!

Unsere kardiologische Gemeinschaftspraxis kooperiert zur Versorgung akuter Herz-Notfälle wie z.B. Herzinfarkt oder kritische Herzrhythmusstörungen sowohl mit den Haus- und Fachärzten der Region als auch mit den Notärzten und dem Rettungsdienst. Zur optimalen Versorgung dieser akut kritisch erkrankten Patienten bestehen festgelegte Behandlungspfade, die einen unnötigen Zeitverlust für Diagnostik und Behandlung verhindern sollen. Die kooperierenden Ärzte, sowie die Freiburger Rettungsleitstelle, der Freiburger Rettungsdienst und das St. Josefskrankenhaus verfügen über unsere Herz-Notfall-Handy-Nummer unter der wir „rund um die Uhr“ (24/24 Stunden) und an jedem Tag (7/7 Tage) einschließlich Sonn- und Feiertagen erreichbar sind. Eine Weitergabe dieser Nummer an Patienten ist nicht möglich.

> Die Integrierte Leitstelle Freiburg ist unter der Telefonnummer 112 erreichbar.